Kurt Wiegel
Foto-Leinwand für Kurt Wiegel als Erinnerung zum Abschied als Landtagsabgeordneter - CDU-Kreisparteitag Januar 2019 in Alsfeld

Vielen Dank für die Ehrungen und guten Wünsche anläßlich meines Ausscheidens aus dem Hessischen Landtag


 
11.03.2020
Klausurtagung in Rotenburg an der Fulda
LAUTERBACH / ROTENBURG/F. Die bevorstehende Bürgermeisterwahl in Lauterbach und die hessische Kommunalwahl im März 2021 waren die Hauptthemen einer Klausurtagung der Lauterbacher CDU in Rotenburg an der Fulda. In Göbels Hotel fanden sich auf Einladung von Stadtverbandsvorsitzendem Uwe Meyer und Fraktionschef Felix Wohlfahrt Mitglieder der Stadtverordnetenfraktion sowie des Parteivorstandes ein. Für die am 26. April stattfindende Bürgermeisterwahl in der Vogelsberger Kreisstadt gibt es nur einen Kandidaten: Rainer-Hans Vollmöller, seit 1996 Rathauschef in Lauterbach und CDU-Mitglied, tritt wieder als Einzelbewerber an. Der 62jährige Diplom-Verwaltungswirt aus Lauterbach legte vor den Gremien der Christdemokraten Grundzüge seines Wahlkampfes dar. Wichtig sei ihm, dass die Lauterbacherinnen und Lauterbacher am 26. April zu Wahl gingen, auch wenn es nur einen Kandidaten gebe.

03.03.2020
Kreisparteitag in Alsfeld-Eifa
VOGELSBERGKREIS. Während bei der CDU auf Bundesebene wieder einmal eine Person für den Parteivorsitz gesucht wird, ist die Vogelsberger Union in sicherem personellen Fahrwasser. Beim Kreisparteitag am Wochenende in Alsfeld-Eifa wurde der 41jährige Dr. Jens Mischak mit 59 von 60 Stimmen im Amt bestätigt. Der Chef der CDU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Michael Brand aus Fulda stellte vor den Vogelsbberger Christdemokraten heraus, dass die Zeiten von Koalitionen mit nur zwei Fraktionen der Vergangenheit angehörten. Das Dilemma von Thüringen, wo eine Regierungsbildung unmöglich erscheine, werde sich in anderen Bundesländern schlimmstenfalls wiederholen. In den europäischen Nachbarländern Deutschlands gäbe es die bisherigen Volksparteien überhaupt nicht mehr, auch die die Sozialdemokraten seien nicht mehr der erste Gegner der CDU, warnte der Bundestagsabgeordnete.

27.02.2020
•hessische Union hält an dem Projekt fest und setzt sich für einen baldigen Beginn der Bauarbeiten ein •nur durch konsequenten Weiterbau kann Belastung der Bevölkerung durch Durchgangsverkehr verringert werden ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Der Weiterbau der A 49 war heute Gegenstand von Gesprächen des Vorstandes der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag in Angenrod nahe Alfeld. Die Abgeordneten trafen sich dort mit für den Aus- und Weiterbau engagierten Bürgern, aber auch Vertretern der PlanungsgesellschaftDEGES sowie kommunal Verantwortlichen, u. a. dem 1. Kreisbeigeordneten, Dr. Jens Mischak, sowie dem Bürgermeister der Stadt Alfeld, Stephan Paule. Hierzu erklärte der örtliche Wahlkreisabgeordnete der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Michael Ruhl:
Quelle: Michael Ruhl  

20.02.2020
Wir trauern um die Opfer in Hanau.
Wir sind fassungslos.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Landesvorstandsmitglied CDU-Hessen Kurt Wiegel  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec.